Der Sojawahn

Sehr guter Artikel von Benedikt Haerlin (hat am Weltagrarbericht mitgearbeitet) in der aktuellen Schrot & Korn über die Zusammenhänge von Soja-Produktion, -Importen und der ökologischen Auswirkungen der Nutzung als Tierfutter: ‚Europa braucht Eiweiß für seine Tierfabriken‘

artikel

4 Comments

  1. Erinnert mich an die vielen Diskussionen darüber, ob ich mit meinem vegetarischen Lebensstil nicht Tiere verschone und dafür den Regenwald abholze (weil ich ja gerne Tofu esse).
    Und immer auf die Frage hin: und wie deckst du bitte deinen Proteinbedarf?
    Na mit Tofu!
    Oh… Das ist abe auch nicht gut.
    Ärgert mich!

    • Ja stimmt, mich auch. Das lässt sich aber gut wiederlegen, weil die Sojabohnen für die Sojaprodukte, die wir zu uns nehmen meist Bio und damit GMO-frei und damit nicht aus Mega-Monokulturen stammen. Ein guter Anteil kommt sogar aus Europa. Aber auch für nicht Bioprodukte werden in Deutschland ausschließlich GMO-freie Bohnen verarbeitet.

Kommentar verfassen