gefüllte Zucchini mit würziger Haube

20120820-225822.jpg

Zutaten:

für die Füllung:
80g Soja-Granulat
Ketjab Manis
5-6 getr. Tomaten (nicht in Öl eingelegte)
1kl. Dose Mais
1 Zwiebel
3-4 Stengel glatte Petsersilie
1 Knoblauchzehe
2 EL Tomatenmark
S&P
Paprika (geräuchert)
Rosmarin
Gemüsebrühe
Olivenöl

2 mittelgroße Zucchini
diesmal: 1 Riesenzucchino vom Feld meines Kollegen 🙂
und davon habe ich noch 2:

20120820-194803.jpg mal schaun, was ich morgen damit mache

für den Hefeschmelz:
2 EL Alsan (vegane Butter)
4 EL Hefeflocken
3 TL Mehl
etwas Paprika, Kurkuma und Pfeffer
100-125 ml Sojamilch
1 (schwach gehäuften) TL Senf (nicht zuviel nehmen, sonst ist der Senf zu dominant)

Zubereitung:

Ca. 300ml Gemüsebrühe und etwas Ketjab Manis kurz aufkochen und das Soja-Granulat übergießen. 10 Min. ziehen lassen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln bzw. durch die Knoblauchpresse drücken.
In Olivenöl andünsten und 1 TL Sambal Oelek dazu geben. Soja Granulat ausdrücken und mit in die Pfanne geben. Mit S&P und Paprika würzen. Kräftig anbraten, bis das Granulat bräunt.

Getrocknete Tomaten in feine Würfel schneiden und mit dem Mais und der gehackten Petersilie in die Pfanne geben. Tomatenmark mit etwas Wasser unterrühren und mit Rosmarin abschmecken.

Zucchini je nach Größe längs halbieren (Schiffchen) oder wie auf dem Bild zu sehen in Stücke schneiden. Mit einem scharfen Löffel aushölen und mit etwas Öl bepinseln. Leicht salzen.

Für den Hefeschmelz die Alsan im Topf schmelzen. Trockene Zutaten und Senf einrühren und unter weiterem Rühren die Sojamilch angiessen bis eine cremige Masse entsteht. Das Hefeschmelz-Rezept ist von Marc Pierschels ‚VEGAN lecker lecker!

Die Füllung in die Zucchini geben und mit dem Hefeschmelz bestreichen.

Bei 170 Grad ca. 20 Min in den Ofen geben. Und schmecken lassen. Wir haben heute ‚Stampes‘ (wie der Pfälzer sagt) also Stampfkartoffeln und etwas von dem Aprikosen-Chutney von Samstag dazu gegessen – sehr lecker

2 Comments

  1. Pingback: vegane Zucchini-Pfanne mit Vegi-Bell – yummy « Go Veggie Go Green

  2. Pingback: Zucchino ‘der Kürbis in grün’ – kleine Rezeptesammlung  | Go Veggie Go Green

Kommentar verfassen