Kürbis-Ragout

Kürbis kann ich nicht nur im Herbst essen, sondern auch noch im Frühjahr, Sommer und Winter 🙂
Hier kommt er in Form eines schnell zubereiteten Ragouts daher. Die Menge reicht für 3-4 Personen (je nach Hunger) zusammen mit Kartoffelpürree, Pasta oder Reis.

Zutaten:

1 mittelgroßer Kürbis (ca 600-700g)
4 Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Öl
einige Zitronenzesten
2 TL Tomatenmark
1 Schuss Sherry
1/2 TL zerrückte Fenchelsamen
1/2 TL zerdrückte Koriandersamen
2 TL Paprika edelsüß
1 TL Majoran
Salz & Pfeffer
300 ml Gemüsebrühe
Balsamessig

Zubereitung:

Den Kürbis waschen, halbieren und die Kürbiskerne mit einem Löffel entfernen. Kürbis in ca. 1cm große Würfelschneiden.
Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen unddurch die Knoblauchpresse drücken.

Zwiebeln in Olivenöl anrösten, nach 2-3 Minuten das Tomatenmark dazu geben und ebenfalls mit anrösten. Knoblauch dazu geben und mit dem Sherry ablöschen. Brühe, Fenchel und Koriander hinzufügen und mit Salz& Pfeffer abschmecken.
Den Sud ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Kürbis und gestückelteTomaten in den Topf geben und mit Majoran, Paprika und den Zitronenzesten würzen. Das Ragout weitere 10 Minuten köcheln lassen. Ggfs. noch etwas Wasser hinzu fügen. Zwischendurch den Kürbis probieren. Er soll gar sein, aber noch etwas biss haben.

Das Ragout mit S&P und Balsamessig abschmecken und mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln servieren.
Wir haben Rote Beete, als würziges Gemüse zubereitet, dazugegessen und das ganze mit Koriander Blättchen bestreut.

20131116-233639.jpgy

One Comment

  1. Pingback: Vegan Wednesday #64 | Go Veggie Go Green

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*