Lebervurst à la #tVitteinander

Nach dem letztjährigen Sommertreffen veganerer Twitterer auf dem Tiergnadenhof Stellichte und im veganen Mittelalterrestaurant Zauberkessel entstand dieses kollaborative Kochbuch.

Das Rezept was ich am meisten daraus zubereitet habe, ist die vegane Lebervurst von @hoffi63

Da sie soooo lecker und so schnell gemacht ist, möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Zutaten:

200g Tofu (geräuchert)
1 kl. Dose Kidneybohnen
3 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1-2 TL Majoran (wenn möglich frisch)
1-2 TL Petersilie (wenn möglich frisch)
1 TL Salz
1 TL Senf
weißer Pfeffer nach Geschmack
Evtl etwas Knoblauch
Optional 2TL Hefeflocken

Update: mittlerweile gebe ich 1-2 EL Cashewmus dazu, das macht den Aufstrich noch cremiger. Sebastian Copien verwendet in seinem ‚Kidneybohnen-Räuchertofu-Streich‘ außerdem noch 1 EL Rum, etwas Piment und 1 EL gemahlene Shiitakepilze (oder Steinpilze) – auch lecker

Zubereitung:

Zwiebel in Olivenöl andünsten. Tofu in grobe Stücke schneiden und Bohnen abtropfen und abspülen. Alle Zutaten in einem Blender zu einer geschmeidigen Creme mixen. Zum Schluss mit S & P abschmecken. Frische Kräuter nur in den Teil, den ihr innerhalb 3-4 Tagen verbraucht geben. Ohne frische Kräuter hält die Creme deutlich länger.

20140501-123159.jpg

6 Comments

  1. Danke für das Rezept und den Buchtipp 😉

  2. Pingback: Vegane Mini-Maultaschen mit geschmolzen Zwiebeln | Go Veggie Go Green

  3. Pingback: Vegane Frühstücksideen Quick & Easy #Soja-Quark #Tempeh – GoVeggie Go Green

  4. Pingback: Sonntagsfrühstück mit Kichererbsen-Pancakes – GoVeggie Go Green

  5. Pingback: Gefüllte Champignons & gebackene Kräuter-Tomaten – GoVeggie Go Green

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*