Nachhaltigkeits-Challenge ‚Bio on a budget‘ #FS_NC14

Nachhaltigkeits-Challenge ‚Bio on a budget‘ #FS_NC14

Post #1
Finding Sustainia führt zur Zeit die Nachhaltigkeits Challange 2014 durch. Im letzten Monat ging es um plastikfreies Einkaufen (spannendes, weitgreifendes Thema) und im Mai liegt die Herausforderung in einer ausschließlichen Versorgung mit Bio-Produkten. Das allein ist heute natürlich nicht mehr schwer. Deshalb soll versucht werden, mit einem Budget von 5€ pro Person und Tag auszukommen – uiuiui, da erhöt sich der Schwierigkeitsgrad aber deutlich. Heute habe ich zum Beispiel BioMandelmus für 9,99€ gekauft 😳 das ist dann aber schwierig! Aber wo liegen die Möglichkeiten und Alternativen? Schlüssel sind auf jeden Fall DIY und Weiterverwertung.

Finding Sustainia nennt sich selbst ‚Die Ideenfabrik zum Nachhaltigkeitsverständnis‘ und möchte in ihrem Selbstversuch herausfinden, worin echte Nachhaltigkeit besteht und wie wir diese in verschiedene Bereiche unseres Alltages integrieren können.

Ich finde das Projekt und die Themen super spannend und werde versuchen, mich so viel wie möglich einzubringen und auf auf die Challenge einzulassen.

Mein erster Beitrag ist ein preiswertes, sättigendes und durch die roten Linsen, hochwertiges Essen: yummy Linsen Bolognese

20140502-212004.jpg

Die Linsen Bolognese besteht aus wenigen Zutaten: (Für 4 Personen)

250g Linsen
1 Dose stückige Tomaten 400g (oder frischeTomaten)
1 Zwiebel
1Knoblauchzehe
300-400 ml Gemüsebrühe (je nachdem, wie vielSauce ihr mögt)
etwas Tomatenmark
mediterane Kräuter
Salz & Pfeffer
Olivenöl
optional: etwas Rotwein

Pasta nach Belieben, am besten Vollkorn Pasta

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln, Linsen gut abspülen.
Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze in Olivenöl andünsten und nach 2-3 Minuten Tomatenmark dazugeben. Diesen etwas anrösten, dabei entwickeln sich bereits leckere Röstaromen. Nun die Linsen in die Pfanne geben und gut verrühren. Nach 2-3 Minuten mit Rotwein oder mit Brühe ablöschen und Tomatenstücke hinzufügen.

Gewürze hinzufügen (heute: Oregano, Thymian, Majoran, Rosmarin) und Salzen und Pfeffern.

Die Bolognese ca 10 Minuten leicht köcheln lassen bis die Linsen weich sind und nochmal abschmecken. Während dessen die Pasta kochen. Buon apetito!

Zum satt und zufrieden essen 😉

2 Comments

  1. Pingback: Chat zum Sonntag, No. 18, Meyer&Meyer | FindingSustainia. Ideenfabrik.

  2. Pingback: Challenge No.5: Bilanz – ein Monat Bio on a budget | FindingSustainia. Ideenfabrik.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*