Sylt vegan – wir (be)suchen das vegane Sylt

Sylt vegan – wir (be)suchen das vegane Sylt

Sylt empfängt uns nicht nur mit Sonne und Wärme, sondern auch mit einer Überraschung: Es gibt tatsächlich veganes Angebot auf der Insel!!

Wo wir im letzten Jahr noch vergeblich einen Sojamilch-Cappu gesucht haben, gibt es ihn in diesem Jahr gleich im ersten Café: Künstler-Café in Westerland nähe Bahnhof 20140719-213010-77410769.jpg

den haben wir nach einer Nacht im Zug auch nötig 😊

Besonders überrascht und erfreut hat uns das vegane Gourmet-Menü im Hotel Hamburg in Westerland – wir (be)suchen das vegane Sylt.

19. Juli 2014
Am ersten Abend konnten wir bereits vegane Köstlichkeiten im ‚Stadtgeflüster‚ in Westerland genießen: Rote Bete Risotto mit knackigen Zuckerschoten und sehr aromatischem Zitronen-Petersilien-Pesto. Respekt, das hätte ich in diesem Fleisch- bzw. Fisch-Tempel nicht erwartet.
20140720-111310-40390773.jpg

20. Juli 2014
Heute wandern wir zum Baden von Westerland aus – durch Dünen und Wald – Richtung Süden zum Strandübergang Dijken Deel zum Hundestrand.
Unser kulinarisches Ziel heute ist die Sansibar wir finden dort – vermutlich zufällig – den perfekten Tisch mit wunderbarem Blick über die Dünen 😊

20140725-121356-44036828.jpg

Trotz Fleischeslast auf der Karte, läßt uns der überaus freundliche Kellner gleich wissen, dass man ‚darauf eingestellt sei‘ und bestimmt ‚etwas passendes finden werde‘. So war es auch und wir haben einen leckeren Wildkräutersalat mit Mango und gerösteten Nüssen und Pasta mit Pilzen & Ruccola nebst köstlichem Prosecco und Riesling bekommen – lecker!

20140721-222643-80803329.jpg

21.Juli2014
Heute haben wir uns den Norden vorgenommen und sind von List Hafen durch wunderbare Dünenlandschaft zum Weststrand gelaufen. Das ist vermutlich der schönste Strand Sylts – klares Wasser, heller Strand, wenig los – fast karibisch – grandios!

20140721-225502-82502621.jpg

Nach Baden und Picknick am Strand haben wir gegen Abend natürlich wieder Hunger. Und da wir auf kulinarischer Sylt-Reise sind, haben wir die nächste tolle location ins Auge gefasst: die Sturmhaube in Kampen. Man sitzt in Strandkörben praktisch inmitten der Dünenlandschaft – sehr stimmungsvoll am Abend bei Sonnenuntergang

20140721-230818-83298134.jpg
Unser Gespräch mit der wiederum überaus netten Bedienung: ‚Vielleicht können Sie uns helfen. Wir sind Veganer und haben ein kleines Problem mit der Karte‘. Die Antwort: ‚Überhaupt kein Problem, wir werden etwas finden – ich halte Rücksprache mit dem Küchenchef‘. Am Ende hatten wir ein köstliches Menü aus Wildkräutersalat mit Pinienkernen, Gemüseplatte und Tri-Sorbet mit frischen Beeren – yummy!

20140721-230619-83179758.jpg

22. Juli 2014
Vegan Tipp für Mittags am Strand: Tapas oder Pasta im schönen Strandhaus an den Nordsee-Kliniken im Norden Westerlands

20140725-114516-42316115.jpg

Best place in Westerland zum Sonnenuntergang: die Badezeit

20140722-224905-82145787.jpg mit veganen Gerichten auf der Karte!! O-Ton der Bedienung: ‚Langsam fügen wir uns und führen vegane Gerichte auf der Karte – und sie schmecken auch noch‘ 😊

20140722-225205-82325940.jpg

Mit dieser schönen Sonnenuntergangs-Stimmung gehts ab morgen weiter mit veganen Einkaufstipps, Wenningstedt & Hotel Hamburg, Westerland

20140722-225226-82346017.jpg

Weitere Reise- und Restaurant-Tipps für Sylt findet ihr in einem Gastbeitrag von Claudi auf Linda’s veganem Reiseblog „V“eltenbummler und auf Sandras Blog ‚Vegan Mom‘

10 Comments

  1. Wow, super! Ich habe Dich gerade in einem Beitrag auf meinem veganen Reiseblog „V“eltenbummler – Vegan verreisen verlinkt. Danke für die Infos!
    http://veltenbummler.blogspot.de/2014/07/vegan-der-nordsee-gastbeitrag-von-claudi.html

    • Super, danke! Es folgt noch ein 2. Teil z.B. über ein traumhaftes veganes 4-Gang Menü im Hotel Hamburg in Westerland. Es tut sich was auf Sylt!!
      Verlinke gerne zurück.
      LG

  2. Danke für deinen interessanten Bericht! 🙂 Ich freue mich sehr darüber, dass es mittlerweile so einfach ist leckeres veganes Essen zu bekommen und Veganer_innen nicht mehr schief angesehen werden. Ich bin seit über 4 Jahren vegan und habe noch die Zeit erlebt, in der es ganz anders war. Ich kann es kaum glauben, wie schnell sich das gerade entwickelt.

    • Ja, die Geschwindigkeit, mit der sich das entwickelt, ist beeindruckend. Ich freue mich auch sehr darüber, es macht vieles einfach leichter und angenehmer. Und es ist ein deutlicher Hinweis, dass sich selbst festgefahrene Gewohnheiten tatsächlich ändern können. LG

  3. Hallo 🙂

    das klingt ja wirklich nach einem erstaunlich großen Angebot, hätte ich nicht für möglich gehalten, aber umso besser <3
    Schön auch, dass man selbst in den Restaurants, in denen klassischerweise Fisch oder Fleisch dominieren so toll auf euch eingeganen ist und ihr nicht bloß Kartoffeln ohne Sauce serviert bekommen habt 🙂

    Liebe Grüße
    Natalie

  4. Meine Familie und ich haben jetzt noch spontan Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Sylt
    gesucht und sind tatsächlich noch fündig geworden. Jetzt suchen wir natürlich Tipps und Ideen für unsere Freizeitgestaltung! Die Sachen hier sehen unglaublich lecker aus.. Wir werden das Stadtgeflüster und das Spice auf jeden fall testen!! Vielen Dank für deinen Bericht!

  5. Pingback: Sekt Nicht Vegan | Alles rund um Spirituosen

  6. Pingback: ‘Liebster Award’ – auch GoVeggieGoGreen wurde nominiert :) | Go Veggie Go Green

  7. Pingback: Vegane Restaurants auf Sylt | re:BLOG

  8. Vielen lieben Dank für den tollen Beitrag. Dem ist aus meiner Sicht nur wenig hinzuzufügen, daher habe ich den Beitrag in meinem Blog verlinkt https://in100tagen.wordpress.com/2015/09/03/ein-herbstlicher-sommertag-auf-sylt/
    Liebe Grüße, Silke

Kommentar verfassen