Hinreißende Kürbis-Ravioli in Estragon-Butter

Hinreißende Kürbis-Ravioli in Estragon-Butter

2015/01/img_9041.jpg
Überraschung! Die leckeren Dinger sind ja ganz leicht herzustellen. Selbst der Teig ließ sich dünn ausrollen, ohne dass er Löcher bekam oder an der Rolle kleben blieb. Juhu. Da kann man ja wirklich seiner Fantasie freien Lauf lassen und immer neue Füllungen ersinnen.

Heute war es eine würzige Kürbisfüllung mit Zwiebeln und Fenchel & Koriander gewürzt – ein köstlicher Duft zog durch die Küche.

Teig:
Für den Teig habe ich je 150g Mehl (Typ 405) und Hartweizengrieß genommen und mit 1 gehäuftenz TL Eiersatz, 1/2 TL Salz, etwas Kurkuma und ca. 150ml Wasser zu einem weichen Teig verknetet. Wenn er zu trocken erscheint, nehmt noch etwas Wasser, wenn er zu feucht ist, noch etwas Mehldazu. Es soll ein geschmeidiger, weicher Teig sein.
Diesen habe ich in Folie ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung:
1 Zwiebel
250g Kürbis
Rapsöl (Buttergeschmack)
Salz & Pfeffer
je 1TL Fenchel & Koriander (ganz) im Mörser zerkleinert
etwas Tomatenmark
etwas Rot- oder Weißwein (wenig, die Füllung soll nicht zu flüssig werden)
Muskat, frisch gerieben
Hefeflocken
etwas Alsan

Zwiebel und sehr klein gewürfelten Kürbis in Öl anbraten und mit S&P würzen. Koriander & Fenchel in einem Mörser mahlen und zum Kürbis geben. Nach einigen Minuten das Tomatenmark dazu geben und mit anrösten. Dabei entwickeln sich leckere Röstaromen – es braucht allerdings etwas. Danach mit ein wenig Wein angießen und weich schmoren lassen. Alsan und Hefeflocken dazu geben und nochmal kräftig würzen. Jetzt mit einer Gabel zerdrücken.

2015/01/img_9042.jpg

Den Teig mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen oder durch eine Nudelmaschine geben und ca. 8cm große Kreise ausstechen. Untergrund und Nudelholz leicht bemehlen. Den halben Rand der Kreise mit etwas Wasser einpinseln zum späteren Zusammenkleben. Jetzt einen TL Füllung in die Mitte setzen, leicht nach außen verteilen und zusammenklappen. Am Rand festdrücken und mit einer Gabel ein schönes Muster in den Rand drücken.

Ravioli in gut gesalzenem Wasser ca. 3 Minuten kochen.

Für die Butter:
Alsan und Estragon (frisch ist leckerer, geht aber auch mit getrocknetem)
schmelzen und über die Ravioli geben. Und jetzt: geniiiieeeßen!!

2015/01/img_9051.jpg

No Comments

  1. Die Kürbisfüllung muss ich auch unbedingt mal auch mal ausprobieren (:
    LG vegane Tomate

  2. Hallo Liebe Andrea,
    mir gefällt dein Blog sehr, deswegen habe ich dich für den „Liebster award“ nominiert! Würde mich freuen wenn du mitmachen würdest, mehr Infos gibt’s auf meiner Seite 🙂
    http://floggingmaria.com/2015/01/25/mein-liebster-award-oder-11-fragen-an-und-uber-mich/

    Ich bin zwar keine Veganerin, versuche mit aber wenn der ganze Stress vorbei ist als Vegetarier. Habe schon einige deiner Gerichte probiert, einfach spitze 🙂
    Ganz Liebe Grüße!

  3. Pingback: Vegane Mini-Maultaschen mit geschmolzen Zwiebeln | Go Veggie Go Green

Kommentar verfassen