Mandel Feta mit Ahornsirup und Thymian-Öl

Mandel Feta mit Ahornsirup und Thymian-Öl

Dieses wunderbare Rezept ist aktuell ‚Best of Goveggiegogreen‘.

Es ist nicht von mir und der Weg des Rezeptes lässt sich vielleicht auch gar nicht bis zur Urheberin zurückverfolgen 😄. Ich habe es bei VeganCherry gesehen, sie hat es bei MapleSpice abgeschaut und die hat es wiederum bei Food.com stibitzt. Auch mein Lieblings-Kochbuchautor Sebastian Copien hat es im Programm. Wichtig ist jedoch: wir können alle diesen göttlichen Feta zubereiten. Yes!

Ich habe ganze, ungeschälte Mandeln verwendet und ich finde sie auch besser, als bereits gemahlene. Allerdings braucht ihr dann für die Zubereitung einen Turbomixer mit Power. Ansonsten ist die Alternative mit bereits gemahlenen Mandeln auch ok, oder ihr weicht die Mandeln über Nacht in Wasser ein, dann können sie auch mit einem normalen Mixer verarbeitet werden.

Ich verwende das Beste aus allen Rezepten 😊 : Das Grundrezept ist von MapelSpice, das ‚Finish‘ mit Thymian-Öl von VeganCherry und die Glasur mit Ahornsirup von Sebastian Copien.

Zutaten:

  • 200g Mandeln (ganz)
  • ca. 50-60ml Limettensaft je nach Geschmack
  • 100ml Wasser (es soll eine cremige, aber nicht zu feuchte Masse ergeben)
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Knoblauchgranulat
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Hefeflocken
  • frischer Thymian

Zubereitung:

Die Mandeln mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen. Danach lassen sich die Häutchen von den Mandeln einfach abstreifen, bzw. man kann die Mandel aus der Haut drücken. (dauert ein paar Minuten).

Alle Zutaten in den Turbomixer geben und zu einer sehr feinen Creme verarbeiten. Zuerst nur ca. 50 ml Wasser zugeben und nur nach und nach zugießen, falls erforderlich. Jetzt könnt ihr die Masse probieren und falls notwendig, mit Limette, Salz oder Hefeflocken nachwürzen. Es darf ruhig würzig sein.

MapleSpice lässt die Masse nun ca. 12 Stunden abtropfen. Hier könnt ihr sehen, wie sie die Masse in ein mit einem Seihtuch/Mulltuch ausgelegtes Sieb gibt, in Form bringt und abtropfen lässt. Wenn ihr weniger Wasser verwendet, könnt ihr diese Zeit auf 3-4 Stunde verkürzen. Bei genügend Zeit ist das Abtropfen jedoch sinnvoll, da die Masse dann schön trocken wird.

Teilkugel vor dem Backen mit Ahornsirup einpinseln. Alternativ könnt ihr auch Olivenöl mit Kräutern (Majoran, Thymian, Oregano) verwenden.

Feta im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 40 Minuten backen. Dabei mehrmals mit Ahornsirup oder Öl einpinseln. Er darf dabei eine Art Kruste entwickeln. Der Käse kann warm oder kalt genossen werden. Für das Thymian-Öl einfach etwas frischen Thymian mit Olivenöl verrühren und vor dem Servieren über den Käse geben. Ihr könnt ihn wie Feta in verschiedensten Gerichten einsetzen, er schmeckt aber auch wunderbar auf’s Brot. Und ich finde, er sieht einfach toll aus.

IMG_0988

 

 

7 Comments

  1. Pingback: Gast-Inspiration: Cambembert-Apfel-Schnitte #GoodFastFood | FindingSustainia. Think & Action Lab

  2. Pingback: Kreativ-Links, Teil 48 – Abraxandria

  3. Pingback: Schön war es beim 1. ‚Vegan Guerilla Cooking‘ – GoVeggie Go Green

  4. Oh, wie lecker das aussieht und klingt! Da knurrt mir gleich der Magen. Das muss ich unbedingt probieren. Vielen lieben Dank für das Rezept!

  5. Pingback: Cashews von bionuss.de – ein #Produkttest – GoVeggie Go Green

  6. Pingback: Veganer Käse: Feta aus Mandeln mit Ahornsirup und Thymian-Öl

  7. Pingback: GoVeggie: Nusskäse Werkstatt #CashewCheeze #Mandelfeta – GoVeggie Go Green

Kommentar verfassen