Ostermenü „Grünes Vergnügen“ – Kartoffel-Stampf & Spargelvariationen

Diese Hauptspeise ist Teil meines Ostermenüs für 8 Personen:  „Spargel-Variationen auf grünem Kartoffel-Sellerie-Stampf mit Zitronen-Estragon-Creme“. Das Gericht kann natürlich auch für sich alleine gekocht werden. Dann solltet ihr die Mengen entsprechend anpassen. (1,5 bis 2-fache Menge und ggfs. noch eine Proteinkomponente, z.B. gebratene Tempel-Scheiben)

So entsteht aus relativ einfachen Zutaten im Handumdrehen eine schicke Hauptspeise.

Zutaten Spargel

  • 1,6 kg Spargel 
  • Salz, Rohrzucker, Balsamico Bianco / Condimento 
  • 50g dunkle Schokolade  
  • 5 EL Hanfsamen (in der Pfanne trocken angeröstet, leicht gesalzen)
  • Kaffee-Salz-Spray 

Zubereitung

  1. Spargel schälen und in ca. 10cm lange Stücke schneiden
  2. Portionsweise in einer Pfanne in etwas Öl ca. 3 Minuten anrösten, bis der Spargel leicht Farbe bekommt. Wenn der gesamte Spargel angeröstet ist, alles in die Pfanne geben, mit Salz und Rohrzucker würzen und mit etwas Condimente ablöschen. Mit geschlossenem Deckel 10 Minuten nachziehen lassen. 
  3. Während der Spargel zieht, Schokolade im Wasserbad schmelzen. 
  4. 8 Spargelstücke in die Schokolade tauchen und gut abtropfen lassen. 8 Spargelstücke in Hanfsamen wälzen. 8 Spargelstücke mit etwas Kaffeesalz besprühen. Die restlichen Spargelstücke pur lassen

 

Zutaten Kartoffel-Stampf

  • 1,5 kg Kartoffeln  
  • 0,5 kg Sellerie (Kopfsellerie) 
  • ca. 150g Spinat  
  • 300ml Pflanzenmilch
  • 75g Butter (Alsan) oder Butteröl (Raps)
  • Salz & Muskat

Zubereitung Kartoffel-Stampf

  1. Kartoffeln schälen und vierteln. Sellerie ebenfalls schälen und in ähnlich große Stücke schneiden. Zusammen in Salzwasser in ca. 15 Minuten weich kochen.  
  2. Spinat putzen und mit der Milch im Mixer sehr fein pürieren.  
  3. Kartoffel und Sellerie stampfen (nicht zu fein) und mit der Spinatmilch und der Butter verrühren. Mit Salz (ausreichend salzen, schmeckt sonst leicht fad) und Muskat würzen. Falls die Masse zu trocken ist, noch etwas Butter / Milch hinzufügen.

 

Zutaten Estragon-Creme

  • 250 ml Soja-Sahne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 TL Stärke
  • 2 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 TL Merrettich/Wasabi
  • 4 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz
  • Estragon nach Geschmack

Zubereitung Estragon-Creme

  1. Sojasahne, Zitronensaft, Senf, Hefeflocken, Kurkuma und Merrettich verrühren und erhitzen.
  2. Stärke in etwas Wasser glatt rühren und in die Flüssigkeit einrühren. Mit 2-3 TL beginnen und mehr zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (Vorsicht, es dauert etwas bis die Sauce dickflüssiger wird.)
  3. Mit Zitronensaft, Salz und Estragon abschmecken.  
  4. Wenn ihr gerne viel Sauce eßt, bereitet einfach die 1,5 oder doppelt Menge zu. Die Sauce ist super lecker und hält auch ein paar Tage im Kühlschrank.

One Comment

  1. Pingback: Veganes Ostermenü „Grünes Vergnügen“ – GoVeggie Go Green

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*