Vegane Weihnachtspastete #Weihnachtsbraten

Vegane Weihnachtspastete #Weihnachtsbraten

Mein „Weihnachtsbraten“ oder besser meine Weihnachtspastete kommt dieses Jahr von Proveg, deren Arbeit ich sehr schätze. Es ist ein Nut-Roast und schmeckt einfach toll. Sehr geschmackvoll, knusprig, kernig in der Konsistenz und mit einer intensiven Glasur – richtig gut.

Vielen Dank an Proveg für dieses tolle Rezept. Ich habe es leicht abgewandelt zubereitet und mit einer leckeren Mischung aus Pilzen und Maronen gefüllt.

Für den Braten

  • Mengenangaben wie beschrieben
  • Sojagranulat in sehr würziger Misobrühe gegart
  • Würze: plus Rauchsalz und Zitronenzesten

:

Füllung

  • Wie angegeben, jedoch Pilze und Maronen statt Tofu
  • 150g Champignons gewürfelt
  • 100g Maronen etwas zerkleinert
  • 100g Kräuterseitlinge längs geviertelt
  • Champignons und Maronen mit den Zwiebeln gebraten und gewürzt
  • Seitlinge separat angebraten und längs in den Braten gegeben

Glasur

  • Rapsöl mit Buttergeschmack verwendet

 

Die Pastete lässt sich toll vorbereiten, so dass ihr Weihnachten entspannt angehen könnt. Als Vorspeise wird es einen Feldsalat mit geschmorten Birnen und die schönen Sterne aus diesem Rezept und als Dessert diese Haselnuss-Lebkuchen-Mousse geben – die ist ebenfalls schnell zubereitet und einfach göttlich.

Ich wünsche allen wunderschöne Weihnachtstage!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*