Schnelle vegane Orangen Scones á la Chloe

Schnelle vegane Orangen Scones á la Chloe

Ich liebe den Duft frischer Orangen- und Zitronen-Zesten und verwende sie gerade im Winter super gerne zum Kochen unf Backen oder auch über mein Müsli. Das Aroma ist einfach wundervoll. Außerdem kann damit die gesamte Frucht – wichtig ist natürlich eine Bio-Qualität – verwendet werden.

Diese Scones sind inspiriert von einer meiner Lieblings Vegan-Köchinnen Chloe Coscarelli. Ich habe hier schon von ihrem wunderbaren Kochbuch „Viva Italia Vegana“ berichtet. Eigentlich sind Scones ein Hefegebäck – diese hier sind aber wirklich köstlich und außerdem super schnell zubereitet.

 

Zutaten

  • 250g Mehl (heute: 150g Vollkornmehl, 100g Typ 505)
  • 30g Zucker plus etwas zum Streuen (wenn ihr es Süßer mögt, etwas mehr Zucker)
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • Heute: plus etwas Lebkuchengewürz und Tonkaabrieb nach Geschmack
  • 40g vegane Butter (weich oder leicht schmelzen lassen)
  • 120 ml Pflanzenmilch, plus etwas zum Bestreichen
  • Ca. 30 ml Orangensaft
  • Abrieb von 1 Orange

Zubereitung

  1. Backofen auf 190 Grad OU-Hitze vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten locker vermischen.
  3. Butter, Pflanzenmilch und Orangensaft dazu geben und kurz vermengen oder in der Küchenmaschine kurz auf unterer Stufe verrühren. Orangenzesten ebenfalls locker unterrühren. Es darf ein etwas zäher, feuchter Teig bleiben. Ist er zu fest, könnt ihr noch etwas Orangsaft oder Pflanzenmilch dazu geben. Die Konsistenz soll aber noch formbar bleiben und nicht auseinander laufen.
  4. Mit einem Löffel 10 Scones auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben. Mit leicht feuchten Händen runde Teiglinge ca. 3 cm hoch, formen.
  5. Scones mit Pflanzenmilch bestreichen und mit etwas Zucker bestreuen. Ich habe eher wenig genommen, ca. 1 gestrichen gehäuften TL. Wenn ihr mögt, nehmt etwas mehr.
  6. Scones in ca. 18 Minuten backen. Sie bleiben relativ hell und auch etwas weich. Aber das dürfen sie sein. Trotzdem kurz die Stäbchen-Probe machen, sie sollen schon durchgebacken sein.
  7. Mit etwas Puderzucker und Orangenabrieb bestreuen. Wir haben sie so gegessen, ihr könnnt sie aber natürlich mit aufgeschlagener Pflanzensahne oder z.B. Dr. Oetker „Vega Creme“ leicht süßen und mit Zitronenabrieb aromatisieren. Diese Creme schmeckt auch lecker zu Obst und ist super schnell angerrührt.

Lasst es euch schmecken!

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*