Vogelfutter Station aus Tetrapack #DIY #UPCYCLING

Vogelfutter Station aus Tetrapack #DIY #UPCYCLING

Es macht so wunderbar zufrieden, selbst etwas Sinnvolles zu bauen oder basteln. Wenn es dann noch ein Upcycling-Objekt ist, umso besser. Und diese Vogelhäuschen sind zudem auch noch ziemlich schnell fertig gestellt. Perfekte Kombi 😉

Wir haben die Häuschen letzte Woche in einer Online-‚Bastelstunde‘ der Zero Waste Gruppe der DEG (meinem Arbeitgeber) mit KollegInnen und ihren Kindern hergestellt und es hat viel Spaß gemacht.

Ihr benötigt:

  • Tetrapack Tüten  
  • Schere / Cuttermesser / scharfes Küchenmesser
  • Farbe (Acrylfarbe oder andere wasserfeste Farbe, alternativ zusätzlich Klarlack) 
  • Holzstöckchen für das Dach, wenn gewünscht 
  • Holzstab als Sitzstange 25-30 cm 
  • Heißkleber oder Klebstoff (wasserfest)
  • Kordel oder Draht zum Aufhängen
  • wasserfester Stift (optional, zum Vorzeichnen der Löcher)
  • Vogelfutter 
  • Unterlage (Bastelunterlage oder Karton)
  • Wenn vorhanden: Locher oder Lochzange

Mit den meisten Farben müsst ihr 2x drüber streichen.

Anleitung

  1. Alle Materialien und Werkzeuge auf einer Bastelunterlage oder einem Karton bereit legen und Anleitung komplett lesen. (Wie beim kochen 😉 ) 
  2. leeren Tetrapack ausspülen
  3. Beidseitig eine halbrunde Öffnung in den Karton schneiden – siehe Foto. Größe: ca. 6 x 5 cm, Abstand zum seitlichen Rand: 1 cm, Abstand nach unten ca. 5 cm. Darunter wird die Sitzstange eingebaut und in den darunter liegenden Teil wird das Vogelfutter eingefüllt 
  4. Den Ausgießer des Tetrapacks mit dem Cuttermesser oder einem scharfen Küchenmesser entfernen (kann auch dran bleiben, ohne sieht es aber schöner aus finde ich)
  5. Das Loch mit einem Stück aus Tetra Pack verschließen,  damit es später nicht durchs Dach „regnet“ 🙂  
  6. Das Vogelhäuschen ansprühen, anmalen oder mit Ästen oder wasserfesten Folien aus  anderen Verpackungen (z.B. Innenseite von Kaffeetüten oder eines anderen Tetrapacks) bekleben. Gut trocknen lassen.
  7. Für das Dach mit einer Gartenschere Äste kürzen und mit Heißkleber/Kleber auf dem „Dach“ befestigen > siehe Foto 
  8. Alternativ kann das Dach auch aus einem weiteren Tetrapack ausgeschnitten und umgekehrt (silberne Seite nach oben) angeklebt werden. 
  9. Sitzstangen: Mit einer Schere kleine Löcher beidseitig, mittig ca. 1 cm unterhalb der Öffnung einschneiden und den Holzstab durchschieben. Wichtig ist es einen langen Stock (25-30 cm) zu verwenden, der durch das Häuschen durchgeht und die Sitzstange auf beiden Seiten bildet. Das gibt Stabilität und die Vögel können gut darauf landen. 
  10. Kordel oder Draht zum Aufhängen der Station: 
    1. Tüte mit „Flachdach“: in jedes hochgeklappte Flügelchen mit Locher oder Lochzange (oder mit der Schere) ein Loch stanzen und Kordel oder Draht daran befestigen. 
    2. Tüte mit „Satteldach“: entweder 1 Loch oben in die Mitte der oberen Pfalz des Daches einstanzen und Kordel/Draht zum Aufhängen befestigen. Oder (und das ist etwas stabiler): Ein kleines Stück Draht oder eine Kordel durch die oberen Seiten schieben und locker verknoten. Mit der Halteschlaufe kann das Vogelhäuschen an Bäumen oder Wandvorrichtungen befestigt werden.
  11. Vogelfutter-Station mit Vogelfutter befüllen und aufhängen

Fertig ist der stylische Futterplatz für den Winter!

Alternativ könnt ihr das Häuschen auch mit Ästen oder wie Alex das hier gemacht hat, mit Bambusstöckchen bekleben. Damit die Stöckchen besser halten, hat er die äußere Folie des Tetrapacks vorher abgezogen und Heißkleber verwendet. Etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich.

Solis, Naima und Anna locken die Vögel in diese schönen, bunten Häuschen:

Das war eine richtig nette Aktion mit richtig netten KollegInnen – schön, dass ihr dabei ward.

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*