Spargel Dinkel-Risotto – So cremig so lecker

Spargel Dinkel-Risotto – So cremig so lecker

Ich liebe Spargel in allen Variationen und das hier ist einfach eine tolle Kombi. Cremiges Dinkel Risotto mit noch leicht knackigen Spargel-Stücken. Als Toppings aromatische, geschmolzene Cocktail-Tomaten, geröstete Spargelspitzen, Petersilie, geröstete Pinienkerne und Nuss-Parmesan. Ein Träumchen 😋

Ich habe Bio Dinkelreis vom Biohof May [unbezahlte Werbung] verwendet, da heimischer Dinkelreis eine deutliche bessere Umwelt- und Klimabilanz als Reis aufweist und außerdem noch viele gute Nährstoffe mitbringt. #perfekteKombi 🙂  Hier findet ihr weitere Informationen zu Herkunft und Verwendung von Dinkel und hier Infos zu den positiven Eigenschaften und Nährstoffen. Dinkel ist ein tolles Getreide. Bei May gibt es außerdem auch tolles Dinkelmehl.

Zutaten

  • 250g Dinkel-Reis (unter fließendem Wasser waschen, bis das Wasser nicht mehr trüb ist)
  • 250g Spargel (schälen und ca. 10cm lange Spitzen abschneiden und diese Teilen, wenn es nicht eh sehr dünne Stangen sind, den Rest in ca. 1cm starke Stücke schneiden)
  • 100ml trockener Weisswein
  • 1l Gemüsebrühe (aus 100g eingesalzene Gemüsepaste und 1,1l Wasser) Die Herstellung lohnt sich. Mit dieser Gemüsepaste lassen sich super schnell leckere Saucen, Suppen oder Gemüsepfannen zubereiten. Hier findet ihr das Rezept von Sebastian Copien. Und hier ein YouTube Video dazu. #umamingeber  Alternativ: fertige Gemüsebrühe verwenden.
  • 1 Bund Petersilie (lange Stiele entfernen, Rest recht fein hacken)
  • Salz & Pfeffer
  • Rauchsalz (optional, sonst normales Salz) Ich liebe dieses Rauchsalz 🙂 #umamigeber
  • 1,5 EL Hefeflocken (dieser Kauf lohnt sich, gibt es in Bio-Läden, Reformhäusern und gut sortierten Supermärkten)
  • 1 Schalotte (fein würfeln)
  • 1 Knoblauchzehe (fein würfeln)
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 4 EL Olivenöl
  • 30g Alsan (vegane Butter, würfeln und kalt stellen)
  • 1-2 EL Tamari (Sojasauce, #umamigeber)
  • 1 EL weiße Misopaste (optional, ich verwende Shiro Miso von Arche, das ist relativ teuer, es reichen aber schon kleine Mengen um den Geschmack runder zu machen. #umamigeber)
  • 100g Pinienkerne (in der Pfanne trocken angeröstet)
  • Cocktail-Tomaten, ca. 10 Stück (nach Bedarf / wie ihr mögt) Olivenöl, Prise Zucker, Salz & Pfeffer
  • Spargelspitzen: 1 EL Condimento, 1 EL Weißwein, Prise braunerZucker (Spargelspitzen)
  • Nussparmesan: 50g Cashews, 30g Paranüsse oder geschälte Mandeln, 40g Hefeflocken, 1 TL Rauchsalz oder Salz: alles im Mixer feinkrümelig mixen. Hält sich 2-3 Wochen im Kühlschrank.

Zubereitung

  1. Wie immer das Rezept zuerst komplett lesen 😉
  2. Den „mise en place“ vorbereiten: Alle Zutaten abwiegen/-messen, wie angegeben vorbereiten und bereit stellen
  3. Gemüsebrühe zubereiten: Brühenpaste in etwas Öl anrösten, bis die Paste leicht gebräunt ist. 1,1l Wasser aufgießen und ca. 20 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Bei Bedarf mit Tamari abschmecken, es soll eine recht würzige Brühe sein. Nach 20 Minuten Brühe durch ein Sieb geben und Gemüse wegwerfen.
  4. Risotto: Schalottenwürfel und Knoblauch bei mittlerer Hitze in 2 El Olivenöl glasig dünsten
  5. Reis dazu geben und ca. 5 Minuten trocken rösten. Immer wieder rühren, Hitze etwas reduzieren
  6. Wein dazu geben und unter rühren verkochen lassen
  7. Nun nach und nach unter Rühren in kleinen Mengen die Brühe dazu geben. Der Reis soll nicht in der Brühe schwimmen, siehe auch das Bild. So entwickelt sich im laufe der Kochzeit ein sehr cremiges Risotto. Rühren Rühren Rühren 😉
  8. nach insgesamt 10 Minuten die Spargelstücke zum Risotto geben und mit garen. Nach ca. 30 Minuten sind sie im Risotto immer noch leicht knackig.
  9. Die Kochdauer beträgt insgersamt ca. 40 Minuten. Das ist länger, als die auf der Packung angegebene Kochzeit, da ein Risotto nicht so schnellt gart, wie in Wasser gekochter Dinkelreis.
  10. Spargelspitzen in der Pfanne in etwas Olivenöl anrösten, bis sie leicht gebräunt sind. Mit je 1 Prise Zucker und Salz würzen und leicht schmelzen lassen. Mit je 1EL Condimento und Weißwein ablöschen und in der geschlossenen Pfanne 10 Minuten gar ziehen lassen. Ggfs. Mit P&S abschmecken
  11. Cocktailtomaten in etwas Olivenöl in der Pfanne bei etwas höherer Temperatur anrösten. Temperatur zurücknehmen, wenn die Haut etwas aufplatzt. Die Tomaten sollen nicht zerplatzen und verkochen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und mit geschlossenem Deckel auf geringer Hitze Ca. 7 Minuten ziehen lassen.
  12. Risotto: Wenn die Brühe aufgebraucht ist, der Dinkelreis aber noch nicht weich ist, etwas Wasser zugeben und weiter köcheln. Auch hier immer nur kleine Mengen verwenden, gerade zum Ende hin. Das Risotto soll cremig, aber nicht wässrig werden.
  13. Wenn der Dinkelreis weich ist, Miso, Hefeflocken und vegane Butter unterrühren, bis das Risotto noch cremiger ist. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die die Petersilie vorsichtig unterrühren.
  14. Anrichten: Wenn ihr einen schönen Teller anrichten möchtet, könnt ihr das Risotto in ein kleines Glas oder einen Anrichtering geben, auf dem Teller platzieren und wie auf dem Bild zu sehen mit Spargel, Tomaten, Parmesan, Pinienkerne und Petersilie dekorieren.

 

 

Lasst es euch schmecken!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*