‚GoVeggie Fine Cooking‘ – Kochen mit tollen TeilnehmerInnen

‚GoVeggie Fine Cooking‘ – Kochen mit tollen TeilnehmerInnen

Gestern fand das erste Kochevent bei GoVeggieGoGreen in kleiner, feiner Runde statt und es hat viel Spaß gemacht. #Premiere #yeah 😉 . Und das beste: es hat alles funktioniert und es ist alles fast pünktlich fertig geworden.

In den Koch-Events von GoVeggieGoGreen soll es um eine geschmackvolle, gesunde, pflanzliche Küche gehen. Die darf mal einfacher aber auch einmal anspruchsvoller sein. Es werden möglichst viele regionale und saisonale Bio-Produkte verarbeitet. Das allerwichtigste ist allerdings der Spaß in der Küche und die Freude an gutem Essen – und die gab es gestern! 🙂

Gute pflanzliche Küche bedeutet für mich viel Geschmack auf einem schön angerichteten Teller. Es bedeutet ein harmonisches Zusammenspiel verschiedener Geschmacksrichtungen, Konsistenzen und Temperaturen, die vegane Speisen so spannend machen. Es bedeutet aber auch, dass gesundheitliche Aspekte eine Rolle spielen. Deshalb kommen neben Gemüse und Obst, vollwertige Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse & Samen und gute Öle zum Einsatz

Das Menü auf den Bildern haben wir in ca. 3 Stunden zubereitet und beim Essen zu jedem Gang jeweils den eigenen Teller angerichtet. Und die Teller konnten sich wirklich sehen lassen!

Vorspeise

  • Rauchige Mandel-Ricotta auf geröstetem Roggenbrottaler
  • Rote Bete Humus
  • Herbstsalat mit marinierten Birnenspalten, Balsamico-Feigen und angerösteten, gewürzten Walnüssen
  • fermentierter, gereifter Cashew-Käse mit Trauben

Hauptspeise 

  • Kürbis-Sellerie-Kartoffel Stampf
  • Wilde Sauce auf Basis einer Demi Glace
  • Tempeh-Segel
  • Marinierte, gedörrte Pilze
  • Schmorzwiebeln
  • Karotte Kimchi-Style

Nachspeise

  • Schokomousse
  • Tonka-Mandel-Creme
  • Dattelkaramell
  • Mandel-Crumble-Sticks
  • getrocknete Feigen-Chips

Einige der verwendeten Rezepte stammen von den wunderbaren Dozenten meiner Ausbildung am Plant Based Institute Stina Spiegelberg, Sebastian Copien und Boris Lauser, die wir auch bereits in unseren Kurswochen zubereitet haben.

Ich möchte mit diesen ersten eigenen Kochevents lernen, wie man diese plant, vorbereitet und durchführt. Und das wichtigste: ob meinen TeilnehmerInnen und mir das ganze Freude macht – das hat gestern schonmal gut funktioniert :-).

Mir hat es gestern sehr sehr viel Spaß gemacht und ich denke, dass bald weitere Termine folgen werden.

Happy Cooking!

One Comment

  1. Pingback: GoVeggie: Nusskäse Werkstatt #CashewCheeze #Mandelfeta – GoVeggie Go Green

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*