Gebackener Rotkohl mit Erbsen-Mohn-Pasta und Maronen

Gebackener Rotkohl mit Erbsen-Mohn-Pasta und Maronen

Nach einer Idee aus dem wundervollen Kochbuch von Kraut|Kopf wird der Rotkohl mal ganz anders zubereitet. In Olivenöl und Balsamessig wird er zusammen mit Schalotten im Backofen zum Teil weich und die feineren Blattteile knusprig. Das passt sehr gut zu Pasta (bei mir: Erbsen-Fusili, bei Krautkof: Spätzle) mit Blaumohn. Dazu habe ich Maronen und frittierten Salbei gemacht.

Dieses Gericht ist in positiven Sinne ‚mal etwas anderes‘ 😉 – sehr lecker.

Sowohl der gebackene Rotkohl, als auch die Pasta mit Mohn & Maronen lassen sich prima auch mit Kartoffelgerichten oder gebratenem Gemüse kombinieren.

happy cooking 😋

Andrea

2 Comments

  1. Die Kombi hat was, da bin ich gerne dabei, ich schätze sehr, dass Du über weitere Kombinationen nachgedacht hast, diese Kreation verdient weitere Partner. Happy New Year liebe Andrea, ich hoffe auf weitere vegane Überraschungs-Gerichte hier.

    • Dank, Dir ebenfalls ein spannendes Jahr 2018 liebe Ira .
      Ich habe heute das neue Kochbuch von Mathew Kenney ‚Plantlab’ mit mega innovativen Gerichten bekommen. Das verspricht spannende Inspiration

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*