Vegan Challenge Finding Sustainia: Test veganer Mittagstisch in Köln und im DEG Casino

Vegan Challenge Finding Sustainia: Test veganer Mittagstisch in Köln und im DEG Casino

Die Aktion „Lust auf einen guten veganen Monat“ von Finding Sustainia läuft bei mir gerade sehr gut. 😉

Ich teste vegane Mittagsangebote in der Kölner Innenstadt und im Casino meines Arbeitgebers und es scheint gerade überall besonders leckeres, veganes Essen zu geben. 🙂 #Glückgehabt?

Eine verstärkte Entwicklung zu mehr veganem Angebot ist seit Monaten vor allem in Großstädten zu beobachten. Mittlerweile entwickelt es sich aber auch in ländlicheren und touristischen Gebieten. Ich hoffe sehr, dass diese Entwicklung anhält und es überall immer einfacher wird, lecker, pflanzlich zu essen.

 

Restaurants & Bistros 

Bei Vapiano gibt es im September und Oktober „Vegane Specials“. Wir haben es getestet und können das Angebot sehr empfehlen. Ich hoffe, vegane Gerichte werden dauerhaft in die Vapiano-Karte aufgenommen. Probiert haben wir ein fruchtig-cremiges Kürbis-Risotto mit getrockneten Tomaten und Salbei – eine sehr gelungene Kombi und ausgesprochen lecker:

img_3186

Vapiano gibt es mittlerweile in vielen Städten – vielleicht auch bei Euch „um die Ecke“?

 Mitten in der quirligen Innenstadt gibt es einen besonders schönen Platz, eine Oase der Ruhe und auch ein Platz für leckeres veganes Essen: das Café Stanton.  Fest auf der Speisekarte gibt es hier immer 3 vegane Gerichte, vieles in Bio-Qualität und mit saisonalem Angebot. Ich habe diese Woche ein köstliches Kürbis-Curry mit Bulger gegessen und kann es sehr empfehlen. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, gibt man sich auch optisch große Mühe:

img_3214

Neben dem guten Essen bietet das Stanton auch sehr schöne Außen-Plätze. Im Sommer in einem schönen, sehr ruhigen Innenhof, zu den anderen Jahreszeiten auf der idyllischen Terrasse, die an die Kirche St. Anton anschließt:

img_2018

Ein ähnliches Angebot bietet das nicht weit entfernte Café Lichtenberg, ebenfalls mit einer schönen Terrasse und festen veganen Speisen auf der Karte. Zum Beispiel geschmorter Kürbis auf Wildkräutersalat:

img_3564-1

 

 

Für ein schnelles, veganes Mittagessen lohnt sich auch ein Besuch bei Woyton. Hier könnt ihr euch Salate auf Basis von Nudeln oder Grünsalat mit gesunden, leckeren Zutaten zusammenstellen. Ein super Service: Vorbestellen und nachher einfach abholen. Und zum Nachtisch oder einem Sojamilch-Cappuccino empfehle ich das oberleckere Bananenbrot in verschiedenen Varianten. #yummy

 

Im Casino der DEG: 

Für die ca. 500 Mitarbeiter der DEG werden täglich 3 verschiedene Hauptgerichte, Salate, Suppe und Nachspeise angeboten. Das Angebot ist vielfältig, wird in der eigenen Küche täglich frisch zubereitet und von den Kollegen und Kolleginnen sehr geschätzt. Was Ihr Euch bei diesem Essen sicher gut vorstellen könnt:

img_3491-1

Bei den Hauptspeisen gibt es ein Fleisch- oder Fischgericht, ein vegetarisches/veganes, sowie ein Pasta-Gericht. Wenn es kein veganes Angebot gibt oder die vegetarische Auswahl mit Ei oder Käse zubereitet ist, kann ich meist aus Komponenten der anderen Gerichte, auch in Kombination mit dem Salatbuffet, einen passenden Teller zusammenstellen. Hier profitiere ich davon, dass Sahne-Saucen oder Fleischkomponenten oft getrennt von den anderen Speisen angeboten werden, so dass ich diese einfach weglassen kann. #sehrgut

Diese Flexibilität ist für Veganer wichtig, da es in den meisten Betriebskantinen noch nicht durchgängig veganes Angebot gibt und lässt sich m.E. relativ einfach umsetzen.

Ob italienisch rustikale Pasta mit Artischocken und Oliven, asiatisch fein mit gemischtem Gemüse auf Reis oder saisonal mit Sojabällchen auf Kürbisgemüse, es war abwechslungsreich und lecker in den letzten Wochen. Mit diesen Gerichten kann man auch Nichtveganer satt und zufrieden machen. #yummy

img_2017

Mein Fazit der letzten 10 Tage: es tut sich deutlich etwas beim veganen Angebot. Pflanzliche Speisen haben oft bereits ihren festen Platz auf den Speisekarten gefunden oder werden zumindest zeitweise auf die Karte genommen. Das stimmt mich sehr froh und ich hoffe, das entwickelt sich so weiter.

Was ich mir wünsche: VEGANE KUCHEN 🙂 es ist so einfach, ohne Eier und Sahne zu backen und doch wird es irgendwie nicht gemacht. Liebe BäckerInnen & KonditorInnen: #probiertesaus #esistnichtschwer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*