Frühstücks Hirsebrei mit Früchten

20120517-170007.jpg

Inspiriert durch VegAnnalein habe ich heute morgen ein super leckeres und gesundes (tolle Kombi!) Hirsemüsli mit Früchten zum Frühstück gemacht. Hirse enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente, ist glutenfrei und gehört zu den basenbildenden Getreidesorten – ein Superkorn und zudem schnell gemacht.

Zutaten:

200g Hirse
1 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
1-2 EL Kokosflocken
1-2 TL Mandelmuss (bei Verwendung von Mandelmilch ggfs. weglassen)
1-2 EL Mandelstifte (nach Geschmack)
Hafer-, Soja-, oder Mandelmilch (ca. 400-500 ml)
1 TL Vanille
1 Prise Salz

20120517-170017.jpg

Hirse waschen und gut abtropfen lassen. Dann mit allen übrigen trockenen Zutaten im Topf (ohne Fett) anrösten bis das Ganze nussig duftet. Sojamilch (oder andere) nach und nach dazugiessen und ca. 10 Min. ziehen lassen bis die Hirse weich und die Masse leicht cremig ist. Zwischendurch immer wieder umrühren und ggfs. Flüssigkeit nachgiessen. Die Masse sollte nicht zu trocken, sondern schön cremig werden.

Obst nach Wunsch bzw. vorrat dazugeben. Heute: Erdbeeren, Banane und den Rest Rhabarber vom Rhabarberkuchen. Lecker ist auch etwas Minze dazu.

20120517-170046.jpg

4 Comments

  1. Pingback: ‘vegane Ernährung?’ – ‘Was kannst du denn da noch essen?’ « Go Veggie Go Green

  2. Schmeckt das auch ohne Kokos? Ich mag Kokos überhaupt nicht :/

  3. Hmmh…das sieht toll aus! 🙂
    Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Frühstücks-Inspirationen und habe Hirse bisher sträflich vernachlässigt. Das werde ich nun mit Sicherheit ändern! 🙂
    Aber sind 200g Hirse nicht ein bisschen viel für eine Portion? Oder ist das für mehrere Portionen gedacht?

    Liebe Grüße
    Jenni
    (Grünzeug)

Kommentar verfassen