Andalusische Soja 'Hack'-Bällchen in Sherry-Sauce

Andalusische Soja 'Hack'-Bällchen in Sherry-Sauce

Dieses Gericht mochte ich früher in der Fleisch-Variante super gerne. Die vegane Ausführung kann sich dagegen aber durchaus sehe lassen. Ein Versuch lohnt!

Zutaten ‚Hack‘-Bällchen:
200g Sojahack (hier: Soy Protex von miigan)
Gemüsebrühe
Marinade (Sojasauce, Ketchup, S&P, Paprika, Chilipaste)
5 getrocknete Tomaten
1 kl. Dose grüne Oliven mit Jalapenjo Füllung
1 Eiersatz
2 EL Hefeflocken
Salz & Pfeffer
Paprika & Cayennepfeffer
1 TL Limetten-Zesten
1 EL Ketchup
2-3 EL Semmelbrösel
Olivenöl

Zutaten Sauce:
1 kleine Paprika
1 Dose stückige Tomaten
etwas Tomatenmark
100ml Sherry
1 Knoblauchzehe
5-6 Frühlingszwiebeln oder 1 gr. Zwiebel
Salz & Pfeffer
Paprika & Cayennepfeffer
etwas Agavendicksaft

Zubereitung Sauce:

Paprika waschen, putzen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, das Grün nur wenig abschneiden und in Streifen schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Nach 2-3 Minuten Paprika dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika & Cayennepfeffer recht kräftig würzen. Tomatenmark dazugeben, kurz anrösten und mit Sherry ablöschen. Leicht einköcheln lassen und Tomaten und Brühe dazugeben. Sauce einige Minuten köcheln lassen, Agavendicksaft hinein geben und ggfs noch etwas mit s&P&P abschmecken.

Zubereitung Bällchen:

Sojahack ca. 5 Minuten in heißer Brühe einweichen. Danach sehr gut ausdrücken (geht am besten mit einer Kartoffelpresse) und mit Marinade verrühren. Siehe auch mein Basisrezept für die Zubereitung von Sojafleisch. Die Produkte von Soy Protex (der Name gefällt mit nicht 🙂 aber die Produkte sind sehr gut und weisen nicht den sonst teilweise auftretenden leicht muffigen Sojageschmack auf). Deshalb kann bei der Zubereitug der Schritt mit dem Ausspülen wegfallen.

Getrocknete Tomaten im Mixer recht fein zerkleinern. Oliven nur sehr kurz in den Mixer geben und damit ebenfalls in kleine Stückchen zerkleinern lassen. Eiersatz mit etwas Wasser anrühren. Alle Zutaten bis auf Olivenöl und Semmelbrösel verkneten und etwa Walnussgroße Bällchen formen. Diese in Semmelbrösel wenden und bei mittlerer Temperatur einige Minuten in Olivenöl braten.

Ich habe leider den Fehler gemacht, die Bällchen in die Sauce zugeben. Da diese aber nicht sehr fest sind, fielen sie in der Sauce leicht auseinander.
Sowohl Sauce als auch Bällchen sind sehr lecker, müssen aber separat gereicht werden.

Buen provecho!

One Comment

  1. Pingback: Kreativ-Links, Teil 48 – Abraxandria

Kommentar verfassen